Willkommen an der GSG!, Welcome to the GSG!, 歡迎來到 GSG!, Bienvenue chez GSG!, Bienvenido a la GSG!, Salvete GSG!
Logo Geschwister-Scholl Gesamtschule

Geschwister-
Scholl-
Gesamtschule

Wege in die Zukunft

Unter dem Motto „Die Welt liegt in Deinen Händen“ veranstaltet die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Dortmund bereits zum fünften Mal einen Informationstag zum Thema Zukunftsplanung. Über zwanzig Aussteller bieten sowohl Schüler/-innen als auch den Eltern die Möglichkeit für umfassende Informationen z. B. über Ausbildung, Studium, Schüleraustausch, Au Pair, Volunteering, Praktika und Ausbildung im Ausland. Der Eintritt ist frei.

Der Informationstag findet am Freitag, dem 28. Oktober 2013 von 15 bis 19 Uhr im Pädagogischen Zentrum der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Dortmund-Brackel (Haferfeldstr. 3-5 statt.

„Schule ist der Wegbereiter für die Zukunft unserer Kinder, daher wollen wir ihnen bei der Auswahl ihrer Berufe und der Planung ihrer weiteren Schritte nach der Schule im In- und Ausland behilflich sein“, so Abteilungsleiterin Silke Rosier.

„Aus diesem Grund haben wir den Zukunftstag ins Leben gerufen, um Schülerinnen und Schüler unserer Schule als auch alle weiteren Interessenten umfangreich zu informieren.“ Zu der Veranstaltung wurden z.B. die Agentur für Arbeit, die Handwerkskammer, die Polizei, die Bundeswehr und diverse Unternehmen aber auch zahlreiche Sprachschulen, Vermittlungsagenturen, Auslandsinstitute und Universitäten eingeladen. Darüber hinaus wird die Veranstaltung von Eltern unterstützt, die als kompetente Ansprechpartner für ihre jeweiligen Berufe den Schülern Rede und Antwort stehen. Studienrätin Michaela Pfeiffer ist Organisatorin dieses Informationstages und freut sich sehr über die große Resonanz: „ Die Möglichkeiten sind dermaßen vielfältig, dass wir als Schule uns zur Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern entschlossen haben. Mit dieser Veranstaltung bieten wir so nicht nur unseren eigenen Schülerinnen und Schülern, sondern auch denen der umliegenden Schulen eine sehr gute Möglichkeit sich einen Überblick zu verschaffen und sich umfassend zu informieren.“

Aus 2012!!

Die Zukunft beginnt heute – Zukunftstag an der GSG

 

Was mache ich nach der Schule? Beginne ich eine Berufsausbildung? Mache ich ein freiwilliges soziales Jahr? Besuche ich die Universität oder erkunde ich erst einmal die Welt?

 

Diese wie auch viele andere Fragen konnten die Schüler der Jahrgänge 9 – 13 am vergangenen Freitag, den 28.09.2012, auf dem alljährlichen Zukunftstag im Pädagogischen Zentrum der Geschwister-Scholl-Gesamtschule an Eltern und Aussteller der verschiedensten Berufe, Auslandsorganisationen, Hochschulen und Soziale Dienste stellen. Zu Beginn der Ausstellung  konnten zunächst einmal die Jüngsten ungestört in den Angeboten schnuppern. Viele waren zusammen mit ihren Eltern erschienen. „Ich möchte in der 11. Klasse ein Jahr im Ausland verbringen. Am liebsten Australien. Die Infos dafür habe ich mir hier besorgt“  erklärt Luis, Schüler der 9.Klasse. „Mein Traumberuf ist Polizist. Nun weiß ich, welche Voraussetzungen ich für diesen Beruf mitbringen muss!“ berichtet Malcolm.

Zwanglos kommen die Schüler mit den Ausstellern ins Gespräch. Einige Firmen haben sogar konkrete Stellenangebote mitgebracht. Diese werden auf einer Pinnwand den Schülern angeboten.  Aber nicht nur die aufwendigen Messestände der großen Firmen und Organisationen locken die Schüler, sondern auch die Eltern, die sich bereit erklärt haben, an dem Zukunftstag mit zu helfen, werden mit Fragen gelöchert. Da sind der Notarzt, der Steuerberater, die Grundschullehrerin, die Bankkauffrau und der Einzelhändler. Alle berichten aus ihrem Alltag, den Anforderungen, den Stressfaktoren aber auch dem besonderen Spaß an ihrem Beruf.

Für einige Schüler ist das Thema noch in weiter Ferne, andere jedoch nehmen die Anregungen und Beratungen dankbar auf.  Später am Nachmittag erscheinen die Oberstufenschüler. Sie interessieren sich für andere Schwerpunkte, z.B. die Angebote der TU Dortmund oder einiger privater Hochschulen sowie für den“ Bundesfreiwilligen Dienst“ oder ein Jahr „Work and Travel“ im Ausland.

Sowohl die Organisatoren als auch die Aussteller sind mit der Resonanz und dem Interesse der Schüler zufrieden. „Nächstes Jahr sind wir gerne wieder dabei!“ so ist die Meinung von vielen zu hören. „Was vor Jahren mit einer Veranstaltung „Eltern informieren Kinder über ihre Berufe“ begonnen hat, hat sich zu einer richtigen Berufsmesse in unserer Schule gemausert. Durch das Engagement der Eltern und vieler Firmen gelingt es uns inzwischen, unseren Schülern ein breites Zukunftsangebot zu stellen. Gemeinsam mit dem Betriebspraktikum,  der Praktikumsbörse, dem Hochschulmodul und unserem Sozialpraktikum versuchen wir unsere Schüler gut auf die Zukunft vorzubereiten.“ Der Schulleiter Klaus Zielonka zeigt sich zufrieden mit dem Angebot. “Dennoch freuen wir uns natürlich über weitere Interessenten, so dass wir das Angebot auch weiterhin aufrecht erhalten und vielleicht auch mit dem ein oder anderen Beruf erweitern können.“

Silke Rosier

Zusätzliche Informationen