Willkommen an der GSG!, Welcome to the GSG!, 歡迎來到 GSG!, Bienvenue chez GSG!, Bienvenido a la GSG!, Salvete GSG!
Logo Geschwister-Scholl Gesamtschule

Geschwister-
Scholl-
Gesamtschule

MCE - "Marie-Curie"- Experimentieren

MCE (Marie Curie Experimente) ist seit 2006 das naturwissenschaftliche Lernprofil unserer Schule in den Jahrgängen 5 und 6. Es richtet sich an die Schülerinnen und Schüler, die an naturwissenschaftlichen Alltagsphänomen und Experimenten interessiert sind und gerne praktisch und im Team arbeiten. Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit und Disziplin sind wichtige Eigenschaften, die für MCE mitgebracht werden sollten.

MCE (Marie Curie Experimente) – unser naturwissenschaftliches Lernprofil

 

Forschen wie einst Marie Curie

 

Das Profil MCE (Marie-Curie-Experimente) ist sehr handlungsorientiert. Was im Klassenverband mit 30 Schülern im Kernfach Naturwissenschaften nicht immer zu schaffen ist, soll den Kindern in MCE ermöglicht werden, nämlich mindestens jede 2. Stunde praktisch zu arbeiten und zu experimentieren. Das Fach wird 2-stündig unterrichtet, wobei in der Regel eine Stunde zum Experimentieren genutzt wird und die andere, um die

Experimente theoretisch vorzubereiten bzw. auszuwerten.

Anhand der Experimente sollen die Schülerinnen und Schüler naturwissenschaftliche Alltagsphänomene begreifen und erklären können.

Die Versuchsmaterialien, die meist einfache Gegenstände aus unserem Alltag sind wie Teller, Luftballons, Teelichter..., müssen von den Schülern selbst mitgebracht werden.

In MCE lernen die Schülerinnen und Schüler aber nicht nur durch das Planen, Durchführen, Beobachten und Erklären von Versuchen, sondern sie fertigen ferner zu jedem Versuch ein Versuchsprotokoll an, weil auch dies ein wesentlicher Bestandteil des naturwissenschaftlichen Arbeitens ist.

Neben einzelnen Experimenten werden in MCE auch längere Projekte durchgeführt.

So heißt ein Projekt z.B. „Kriminaltechniken“. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler u.a., wie man Fußabdrücke oder Fingerabdrücke an Tatorten sichern kann und führen dies auch selbst durch. Dafür müssen sie nicht nur den Gips selbst anrühren, sondern auch das Kohlepulver für das Sichern von Fingerabdrücken zunächst einmal selbst herstellen.

Bei diesem Projekt kommt auch die naturwissenschaftliche Methode des Mikroskopierens zum Einsatz, denn die Schüler sollen lernen, unter dem Mikroskop verschiedene Textilfasern zu erkennen und zu unterscheiden.


Wer sich unsere MCE-Schülerinnen und -Schüler beim Experimentieren einmal live ansehen möchte, den laden wir ganz herzlich zu unserem Tag des Experimentierens ein, wo man den Kindern nicht nur zusehen kann, sondern auch gerne mitexperimentieren darf.


Zusätzliche Informationen