Willkommen an der GSG!, Welcome to the GSG!, 歡迎來到 GSG!, Bienvenue chez GSG!, Bienvenido a la GSG!, Salvete GSG!
Logo Geschwister-Scholl Gesamtschule

Geschwister-
Scholl-
Gesamtschule

Studien- und Berufsorientierung in der Sekundarstufe II

Die Studien- und Berufsberatungder Geschwister-Scholl-Gesamtschule steht auf sechs Säulen:

 

Ø Unterstützungdurch die BafA
Ø  Unterstützungdurch das Programm „Talentscouting“ der TU Dortmund
Ø 
Unterstützungdurch Kooperationspartner
    (Assessmentcenter und Bewerbungstraining Q1)

Ø   Projektwochenund Methodentagen
Ø 
zweiwöchiges Orientierungspraktikum EF
Ø 
AußerschulischeAngebote

 

                                                    

 

Unterstützung durch die Bundesagentur fürArbeit

 

Ansprechpartnerin der Bundesagentur fürArbeit ist Frau Martina Helm.

Frau Helm bietet im Rhythmus von ca. 4Wochen Sprechzeiten in der Schule an, zu denen sich die Schülerinnen und Schülerüber eine Liste anmelden können.

Darüber hinaus steht sie an den Tagen derLern- und Entwicklungsgespräche für Gespräche mit Eltern und Schülerinnen undSchüler zur Verfügung (genaue Termine s. Anhang).

Ein weiterer fester Bestandteil derZusammenarbeit sind zwei Informationsveranstaltungen „Wege nach dem Abitur –Teil 1“ für die Schülerinnen und Schüler der Q1 und entsprechend für die Q2„Wege nach dem Abitur – Teil 2“.

Die Bundesagentur für Arbeit stellt inKooperation mit dem Schulamt der Stadt Dortmund allen Schülerinnen und Schülerneinen an die Bedürfnisse der Sekundarstufe II angepassten Berufswahlpass kostenlos zur Verfügung. Dieser wird zu Beginn derJahrgangsstufe 11 an alle Schülerinnen und Schüler ausgeteilt.

Kontakt

Martina Helm

Berufsberatung für Abiturienten

Tel.:0231/842-1135

Fax:0231/842-2892

Email: Dortmund.Abiturientenberatung@arbeitsagentur.de

 

Bundesagenturfür Arbeit

Steinstr. 39

44147 Dortmund

 

 

Unterstützung durch das Programm

Talentscouting der TU Dortmund

 

Seit April 2016 nimmt dieGeschwister-Scholl-Gesamtschule an dem Projekt „Talentscouting“ teil. Gefördertvom Ministerium für Kultur und Wirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalenarbeiten zahlreiche Hochschulen in enger Kooperation mit Schulen des Landeszusammen um „Talente als Standortfaktor“ zu fördern. Organisiert wird dasProjekt vom NRW-Zentrum für Talentförderung und der Westfälischen Hochschule.

Das Projekt wurde ins Leben gerufen, umtalentierte Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zum passenden Studium bzw.Beruf zu motivieren und zu unterstützen.

Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule wirdvon der TU Dortmund begleitet, verantwortlicher Talentscout ist Frau BarbaraBernhard (s.angehängtes Plakat).

Im Abstand von 4 bis 6 Wochen besucht sieunsere Schule und bietet eine Sprechstunde an, zu der sich interessierteSchülerinnen und Schüler bei Frau Schlierkamp anmelden können. DasInformationsangebot ist ausdrücklich ergebnisoffen, es geht also weder darum,die Schülerinnen und Schüler zu einem Studium zu drängen, noch soll für die TUDortmund geworben werden.

In den Gesprächen können Fragen geklärtwerden wie beispielsweise „welches Studium passt zu mir?“, „ist ein Studium fürmich der richtige Weg?“, „gibt es die Möglichkeit, mich für ein Stipendium zubewerben?“, „wo kann ich studieren?“. Frau Bernhard vermittelt auch Kontakte zuStudierenden, um ggf. einen Tag an der Universität zu verbringen und zuhospitieren.

Frau Bernhard stellt das Konzept in derJahrgangsstufe 11 vor, in diesem Jahr am 05.12.2017.

 

 

Unterstützung durch Kooperationspartner

Für die Vorabgangsklasse organisiert dieGeschwister-Scholl-Gesamtschule zum Schuljahresende (Mi, 27.06.2018) einBewerbungstraining bzw. Assessmentcenter, das von externen Kooperationspartnerndurchgeführt wird. Die Schülerinnen und Schüler sind eingeladen, eineBewerbungsmappe prüfen zu lassen, Kriterien kennenzulernen, die einemVorstellungsgespräch zugrunde liegen, einen Bewerbungstest durchzuführen usw.

Unterstützt haben uns in den letzten Jahren

v  AOK

v  Barmer

v  Bayer AG

v  KHS

v  Leue und Nill

v  Lidl

v  Murthfeld

v  Remondis

v  REWE

v  Signal Iduna

v  Tedi

v  WILO

 

 

 

 

Projektwochen und Methodentage

Ein fester Methodentag dient der Studien-und Berufsorientierung der angehenden Abiturientinnen und Abiturienten. In derRegel kurz vor Ostern beschäftigen wir uns mit Bausteinen aus dem Unitrainee(Konzept der Uni Duisburg) zu Themen wie „Potentialanalyse“,„Entscheidungsfindung“, „Informationsmanagement“, „Ökonomische Faktoren“(detailliert s. PPP).

 

Zweiwöchiges Orientierungspraktikum EF

Im Schuljahr 2017/2018 führt dieGeschwister-Scholl-Gesamtschule zum mittlerweile vierten Mal einOrientierungspraktikum für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11durch. Nachdem die Erfahrung des ersten Jahres wurde der zeitliche Umfang voneiner auf zwei Wochen verlängert.

Zeitraum 2018:  Mo,02.Juli – Do, 12.Juli 2018

Die Schülerinnen und Schüler suchen sicheinen Betrieb bzw. ein Unternehmen eigenständig. In der Projektwoche (zu Beginndes Schuljahres) organisieren wir eine Informationsveranstaltung, auf der dieSchülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 über ihre Erfahrungen berichtenund ggf. Kontakte vermitteln.

 

Außerschulische Angebote

·       Messenzur Berufsorientierung

·       DortmunderHochschultage (Januar 2018)

·       Messevocatium Q1 (03. und 04. 05. 2018)

 

Weiterführende Links

www.zukunftfinder.de

www.studifinder.de

www.arbeitsagentur.de

 

Emailverteiler für jeden Jahrgang

Falls sieregelmäßig über Angebote von Betrieben und Hochschulen informiert werdenmöchten, melden Sie sich bei Frau Claudia Schlierkamp (sier@gsg-do.de).

Dateien zum Download
Dokument Downloaden
StuBo_ppp_homepage_2017.pdf
Dokument Downloaden
jahresplan 201718.pdf
Dokument Downloaden
jahresplan 201718_TS und BAfA_neu.pdf
Dokument Downloaden
plakat talentscouting.pdf
Zusätzliche Informationen
 
Ansprechpartner
Profilbild
  • Claudia Schlierkamp

  • Beratungslehrerin Oberstufe, Beauftragte für Studien- und Berufswahlorientierung SII, Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen

  • 0231 4773454