Logo Geschwister-Scholl Gesamtschule

Geschwister-
Scholl-
Gesamtschule

Fahrten - Paris 2017

Vom 21.06. bis zum 23.06. 2017 sind 33 Schüler*Innen der Französisch- und Lateinkurse des 9. und 10. Jahrgangs mit Frau Moschkau, Frau Berndt und Frau Förster-Knie für einen Kurztripp nach Paris gefahren.

Auf der Studienfahrt konnten die Französischlerner*Innen ihre sprachlichen Fähigkeiten erproben und das Leben in der französischen Metropole kennenlernen.

Hier ein kurzer Bericht...


Nach ungefähr neun Stunden lustiger Busfahrt bezogen alle schnell ihre Zimmer bevor sich die Gruppe zu einem ersten Rundgang durch die Stadt aufmachte. Der Spaziergang ging durch das Stadtviertel Montmartre. Wir hatten sehr viel Glück, denn am Mittwoch konnten wir die „Fête de la Musique“ erleben, bei der in ganz Paris Künstler*Innen in den Straßen Musik machten. Zuerst ging es zum Cimetière de Montmartre, anschließend zur Métrostation Abbesses und daneben zur „Mur des je t’aime“.

Das Highlight des Tages war der Besuch der Sacré-Cœur, denn trotz der vielen Treppen war der Blick ebenso genial, wie die Straßenverkäufer, die bei Temperaturen von 35 Grad eiskaltes Wasser zum Kauf anboten. Zum Abendessen konnten wir uns typisch französisches Essen in den wunderschönen Restaurants am Montmartre bestellen.

Nach dem sehr „ausgiebigen“ Petit déjeuner am nächsten Morgen im Hotel gab es eine Stadtrundfahrt, bei der die Schüler*Innen den Job der Stadtführerin durch ihre Vorträge über bestimmte Bauwerke zum Teil übernehmen konnten. Angehalten wurde während der Stadtrundfahrt zum Beispiel am Arc de Triomphe und am Jardin du Luxembourg. Zum Mittagessen gab es im Quartier Latin wunderbare Crêpes in der Crêperie des Arts.

Gestärkt ging es entlang der Seine zum Louvre. Dort konnte die Gruppe zum Beispiel die Mona Lisa und die Venus von Milo bestaunen. Anschließend genossen alle die Kühle der Notre- Dame und zum Tagesabschluss stand noch der Eiffelturm auf dem Plan. Ein Picknick vor dem blinkenden Turm und anschließend ein Aufstieg bei Nacht machten den Tag perfekt.

Am letzten Tag ging es zum Schloss Versailles, dessen Größe und Pracht sich vor dem Besuch kaum einer vorstellen konnte. Anschließend fuhren wir in Richtung Heimat Während des gesamten Aufenthaltes wurde die Metro intensiv benutzt. Durch gute Absprachen ist es gelungen, dass niemand verloren ging. Gut gelaunt und voll mit fantastischen Erinnerungen und Fotos kamen alle am Freitagabend an der GSG an.

Paris/Dortmund, Juni 2017   Paul Schneider, Klasse 10f

Zusätzliche Informationen
 
 

Mehr zu:  

»Fahrten