Willkommen an der GSG!, Welcome to the GSG!, 歡迎來到 GSG!, Bienvenue chez GSG!, Bienvenido a la GSG!, Salvete GSG!
Logo Geschwister-Scholl Gesamtschule

Geschwister-
Scholl-
Gesamtschule

Junior-Ingenieur-Akademie (JIA)

Seit diesem Schuljahr 2018/19 gibt es an der GSG die „Junior-Ingenieur-Akademie (JIA)“ als neues Profilfach im Wahlpflichtbereich ab dem 8. Jahrgang.

Die Grundidee der „Akademie“ ist es, Schülerinnen und Schüler (SuS) für spätere Tätigkeitsfelder von Ingenieuren im Bereich der MINT-Fächer zu begeistern. Dabei wird fächerübergreifend mit den Fachschaften Technik, DigiTec, Biologie, Chemie und Physik gearbeitet. Die „Junior-Ingenieur-Akademie“ wird von der Telekom-Stiftung initiiert und gefördert.

Das Besondere an JIA ist, dass die vorhandenen Kooperationspartner der GSG aus der Wirtschaft, wie z.B. die Unternehmen Wilo, Murtfeldt und KHS, sowie REWE-Dortmund, die TU-Dortmund und die Urbanisten.eV ihr Know How und technische Unterstützung einbringen werden, sodass auch in deren Lehrwerkstätten und in Unterrichtsgängen vor Ort in den Betrieben gearbeitet werden wird.


Die Lerngruppe von insgesamt 16 SuS. (siehe Bild), die in diesem Schuljahr gestartet ist, wird zunächst im technischen Bereich arbeiten und eine Idee des „Urban Gardening“ aufgreifen. Im Innenhof der GSG wird künftig eine „Aquaponik“- Anlage errichtet, mit deren Hilfe ein nachhaltiger Kreislauf aus einer Aquakultur (zur Fischzucht) und dem Anbau von Nutzpflanzen (Hydrokultur) möglich wird.

Diese bereits seit Jahrtausenden bekannte Kulturtechnik ist lange in Vergessenheit geraten und bietet in der heutigen Zeit eine effiziente Möglichkeit, in unseren Großstädten regional und vor allem ressourcenschonend Lebensmittel herzustellen. Und stellt damit einen kleinen, aber effizienten Schritt dar, um den globalen Anforderungen des Klimawandels lokal entgegen zu wirken.

Am 29.10.2018 erfolgte der erste Unterrichtsgang: die Lerngruppe besuchte die „Urbanisten e.V.“ - ein Zusammenschluss von jungen & kreativen Stadtplanern und Geographen mit dem Ziel, die Lebensqualität Dortmunder Stadtviertel durch Kreativität und Vernetzung einzelner Akteure aufzuwerten und das Leben in Dortmund lebenswerter zu gestalten.

Im Unionsgewerbehof im Dortmunder Westen fand unter Leitung eines Fachreferenten für Agrarwirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen zunächst ein Theorie-Workshop zu den Grundlagen der Aquaponik statt. Anschließend wurde eifrig diskutiert und die Lerngruppe konnte ihre bis dahin erarbeiteten Fragen vorbringen.

Nach der Diskussion hatten die SuS. die Möglichkeit, die bestehenden Aquaponik-Anlage der Urbanisten zu besichtigen. Der Verein züchtet hier schon seit einigen Jahren Fische und erntet in der Saison diverse Gemüsearten (Paprika, Peperoni, Salat, Mangold, Tomaten, diverse Kräuter), um diese Variante des „urban gardenings“ auch in Dortmund bekannt zu machen. Nils Rehkopp (Urbanisten.eV) gab uns dabei einen tollen Überblick über die technischen Besonderheiten einer solchen Anlage und stellte unterschiedliche Anlagentypen vor. Zum Schluss durften die SuS. die Fische (Graskarpfen) beobachten und den Schärfegrad der Peperoni aus der Anlage überprüfen😉.

Durch den Unterrichtsgang konnten viele offene Fragen geklärt werden. Mit den neu erworbenen Erkenntnissen machen sich die jungen JIA-Ingenieure der GSG nun an die Arbeit, um zusammen mit den Partnern der GSG und den Techniklehrern bis zum Schuljahresende eine funktionstüchtige Aquaponik-Anlage samt Gewächshaus zu errichten.

Wenn ihr euch für dieses Projekt interessiert, dann wählt als WP-Fach „JIA“ oder besucht uns bei der offiziellen Kick-Off Veranstaltung am 29.04.2019.

Dateien zum Download
Dokument Downloaden
jia-konzept-gsg-201217.pdf
Zusätzliche Informationen